Fachgebiet

Darmstadt, Schloss, Eingang mit TUD-Flaggen

Willkommen am Fachgebiet Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik

Das Fachgebiet befasst sich mit Fragen der Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik. Es wird untersucht, wie Regierungen Entscheidungen fällen und welche Entscheidungen sie im Hinblick auf Effizienz und Verteilungsgerechtigkeit fällen sollten. Dabei geht es vor allem darum, ein besseres Verständnis von der Wirkung verschiedener Wirtschaftspolitiken zu entwickeln. Welche Politiken führen zu einem effizienten Einsatz knapper Ressourcen und zu einer gerechten Verteilung von Einkommen? Und warum setzen sich in demokratischen Gesellschaften auch solche Politiken durch, die offensichtlich ungeeignet sind, etwa weil sie Verteilungsprobleme verursachen?

Zur Beantwortung solcher Fragen wenden wir am Fachgebiet ein weites methodisches Spektrum an. Es reicht von der theoretischen Modellierung über angewandte ökonometrische Arbeiten bis hin zu agenten-basierten Simulationen. Im Vertiefungsmodul „Quantitative Wirtschaftspolitik“ spiegeln sich die Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets wider – hier bieten wir die Lehrveranstaltungen zur Finanzwissenschaft, Sozialpolitik, Arbeitsmarktökonomie und Politik sowie zur Neuen Politischen Ökonomie an. In der Lehre verknüpfen wir theoretische und empirische Erkenntnisse mit aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen. Das Fachgebiet möchte sich auch in die öffentliche Diskussion aktueller wirtschaftspolitischer Fragestellungen einbringen, um wissenschaftlich fundierte, angemessene Handlungsalternativen aufzuzeigen.