Fachgebiet

Darmstadt, Schloss, Eingang mit TUD-Flaggen

Willkommen am Fachgebiet Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik

Das Fachgebiet befasst sich mit Fragen der Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik. Es wird untersucht, wie Regierungen Entscheidungen fällen und welche Entscheidungen sie fällen sollten. Insbesondere geht es um die Entwicklung eines besseren Verständnisses der Wirkungen von Wirtschaftspolitiken im Hinblick auf Effizienz- und Verteilungsziele sowie um die Erklärung, warum Politiken in demokratischen Gesellschaften zum Tragen kommen, auch wenn diese ungeeignet erscheinen, diese Ziele zu erreichen. Zur Beantwortung der Fragen wird am Fachgebiet ein weites methodisches Spektrum angewendet, das von der theoretischen Modellierung über angewandte ökonometrische Arbeiten bis hin zu agenten-basierten Simulationen reicht. Im Vertiefungsmodel „Quantitative Wirtschaftspolitik“ mit den Lehrveranstaltungen zur Finanzwissenschaft, Sozialpolitik, Arbeitsmarktökonomie und Politik sowie zur Neuen Politischen Ökonomie spiegeln sich die Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets wider. In der Lehre werden theoretische und empirische Erkenntnisse mit aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen verknüpft. Das Fachgebiet ist bestrebt, sich in die öffentliche Diskussion aktueller wirtschaftspolitischer Fragestellungen einzubringen, um wissenschaftlich fundierte und angemessene Handlungsalternativen aufzuzeigen.